RV-Gemeinschaft

Politik und Gesellschaft

Geldelite

Machtanspruch

Auf den ersten Blick mag die Nähe von Mitgliedern der Handelskammer Hamburg zu Trump eine Kleinigkeit sein, die nicht der Rede wert ist. Tatsächlich zeigt sich bei dem Streit um die Führung, dass es darum geht, Regeln zu setzen und nur die zu befolgen. Das ist das Mantra der sogenannten Eliten. Lesen Sie den Beitrag von Jens Meyer-Wellmann, dem HA redaktionell geändert entnommen.

(mehr …)

Ansichten(eines Clowns?)

Alle Grundrechte anwenden

Die Interessen der Bevölkerung werden trotz eindeutiger Grundlagen zum Teil nur unzureichend wahrgenommen. Maßstab dafür, dass solche Grundlagen allgemein gelten, ist das Grundgesetz. Aber ist dieser Maßstab noch bindend? Die sogenannte Elite ist elitär, aber ist sie auch egalitär?

(mehr …)

Seiten: 1 2

Managergehälter

Scheinbare Regulierung

Man mag es kaum glauben. In den Koalitionsverhandlungen von SPD und Union (CDU,CSU) soll es vermeintlich eine demokratisch legitimierte Entscheidung über die Höhe der Managergehälter geben, die eine Täuschung ist und auf einen Vorschlag der unsäglichen fdp beruhen soll. Ändern wird sich nicht, dass Manager vielfach mehr als das 100fache des Gehalts eines Arbeitnehmers bekommen, obwohl es die Arbeitnehmer sind, die mit ihrer Leistung den Erfolg eines Unternehmens sicherstellen. Lesen Sie den Beitrag von Jens Berger, den NachDenkSeiten entnommen.

(mehr …)

Armut ist systembedingt

Herrschaft der Eliten

Armut ist gewollt, obwohl sie vermieden werden könnte. Deswegen fordert Professor Christoph Butterwegge die  Umverteilung von oben nach unten. Die Umsetzung dieser Forderung ist überfällig, da die Herrschaft der sogenannten Eliten, unterstützt von einer politischen Kaste, die davon profitiert,  endlich beendet werden könnte. Lesen Sie seinen gekürzten und redaktionell leicht geänderten Artikel, der Neuen Rheinischen Zeitung(NRhZ) entnommen.

(mehr …)

Herrschaft der Eliten

Technokratie statt Demokratie

„Agonie der Demokratie“ überschreibt Jens Berger seinen Artikel in den Nachdenkseiten, der auszugsweise wiedergegeben wird. Die Aushöhlung demokratischer Rechte,  die aktiv betrieben wird, und die Herrschaft der sogenannten Eliten, der sich die demokratisch gewählten Regierungen längst unterworfen haben, werden unmißverständlich beschrieben.

(mehr …)

  • Archiv