RV-Gemeinschaft

Politik und Gesellschaft

Grundeinkommen

Weder praktikabl noch sinnvoll
Die Forderung nach einem  „bedingungslosen“ Grundeinkommen ist populistisch und inhaltlich abwegig. Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge äußert sich zu diesem Grundeinkommen und zu der Gefahr, damit den Sozialstaat zu zerschlagen. Lesen Sie das folgende Interview von Fanny Schmolke, ver.di publik entnommen.
 

(mehr …)

Sondierungsgespräche SPD/Union

Enttäuschende Ergebnisse

Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche mit der sogenannten „finalen“ Fassung vom 12. Januar 2018 sind trotz einiger guter Ansätze für die Mitglieder, die Anhänger und die potentiellen Wähler der SPD überwiegend enttäuschend, weil sie das Land nicht voranbringen, sondern ganz im Gegenteil die bestehenden Verwerfungen bestätigen und sogar erweitern.

(mehr …)

Soziale Ungerechtigkeit

Versagen der etablierten Parteien

Die Rechten sind auf dem Vormarsch. Ihr Erfolg ist auch eine Antwort auf eine Krankheit des Kapitalismus, die von den etablierten Parteien ignoriert wird. So beginnt Jakob Augstein seine nachdenkenswerte Kolumne in SpiegelOnline.

(mehr …)

Asoziale Marktwirtschaft

Soziale Spaltung unerträglich

Ein ehrbarer Kaufmann wie Michael Otto mit seiner Forderung zur  Rückbesinnung auf die soziale Marktwirtschaft gehört zu den Unternehmern, die sich ihrer Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bewußt sind. Das Arm und Reich nichts mehr gemein haben und dieser Zusammenhalt zerbröselt, belegt das Schlangestehen für ein Frühstück. Lesen Sie die Artikel von Oliver Schade und Jens Meyer-Odenwald, dem Hamburger Abendblatt entnommen.

(mehr …)

Armut ist systembedingt

Herrschaft der Eliten

Armut ist gewollt, obwohl sie vermieden werden könnte. Deswegen fordert Professor Christoph Butterwegge die  Umverteilung von oben nach unten. Die Umsetzung dieser Forderung ist überfällig, da die Herrschaft der sogenannten Eliten, unterstützt von einer politischen Kaste, die davon profitiert,  endlich beendet werden könnte. Lesen Sie seinen gekürzten und redaktionell leicht geänderten Artikel, der Neuen Rheinischen Zeitung(NRhZ) entnommen.

(mehr …)

Aufschwung

Aber für wen?

Lesen Sie die herrliche Kolumne von Mely Kiyak, der FR entnommen. Treffender kann man nicht formulieren, was es mit dem Aufschwung auf sich hat und wer davon profitiert und wer nicht.

(mehr …)

  • Archiv




RedEvo Aphelion WordPress Theme uebersetzt von CPL